Training für Körper und Hirn

Mobility und Yoga: Fortbildung mit Nathalie Hartmann
5. und 6. September 2020 (Tage einzeln buchbar)
– Buchung in Kürze möglich –

Bis ins hohe Alter ist unser Gehirn lernfähig und passt sich den Anforderungen an. Das gilt auch für die Ausführung von Bewegung! Neurozentriertes „Mobility Training“ zielt darauf, Gehirn und Körper besser zu verbinden – nicht nur um die Leistung zu verbessern, sondern auch, um Genesungsprozesse nach Verletzungen zu beschleunigen und chronische Schmerzen zu behandeln. Dieser neue Ansatz im Sport lässt sich hervorragend mit Yoga kombinieren. YogaYa-Lehrerin Nathalie Hartmann kommt aus dem Fitness Training und hat sich in Mobility Training und neurozentriertem Training fortgebildet.
An diesem Wochenende erlebst Du die Prinzipien des (Neuro-)Mobility Trainings ganz praktisch. Du erfährst aber auch viel zum wissenschaftlichen Hintergrund und erhältst Tipps für Deine Yoga-Praxis und/oder Deinen Unterricht.
Für den kompletten Einblick in das Thema ist die Teilnahme an beiden Tagen sinnvoll, aber nicht zwingend nötig.
Du brauchst nicht unbedingt Yoga-Erfahrung, solltest aber einigermaßen sportlich sein. Bitte dabei haben: Yoga/Gymnastik-Kleidung und und evtl. Kleidung zum Wechseln, Wasserflasche, kleines Handtuch. Bei Fragen schreibe an claudia@yogaya.de.

Sa., 5. September 2020, 10:00 – 17: 00 Uhr
Faktoren der Beweglichkeit: Mobility, Yoga und funktionelles Training

So., 6. September 2020, 10:00 – 17: 00 Uhr
Die Landkarten der Bewegung: Hirn und Gelenke

Diese Fortbildung bieten wir an im Rahmen unserer Yoga-Weiterbildung RYT300® 2019/20. Als YogaYa-Akademie stehen einzelne Seminare auch externen Teilnehmern offen. 

Kategorie Specials

hat YogaYa zusammen mit Michael Wiese gegründet. Sie beschäftigt sich seit 2003 intensiv mit Yoga und hat ihre 500-stündige Ausbildung zur Yoga-Lehrerin bei Lord Vishnu's Couch (E-RYT 500) in Köln absolviert. Seit 2013 unterrichtet Claudia auch mit großer Begeisterung Aerial Swing Yoga. Aus Liebe zur Bewegung, zum Fließen und zur Musik hat Claudia außerdem eine Ausbildung zur Tanzpädagogin drangehängt.

Kommentar verfassen