Standfest: deine Füße – deine Basis

Energetisierende Übungen und anatomisches Wissen
Workshop mit Elke Jakobs
Do., 30. Mai 2019, 10:00 – 12:30 Uhr
Jetzt einchecken

Dieser Workshop findet statt im Rahmen der Abschlusswoche unserer fortgeschrittenen Yogalehrerausbildung 300RYT®. Unsere Teacher Trainees zeigen hier ihr komplett eigenständig vorbereitetes „Meisterstück“. Als YogaYa-Kunde kannst den Workshop buchen wie eine reguläre Offene Klasse. Als Neuling zahlst Du 15 Euro für eine Einzelkarte.
Du interessierst Dich für unsere RYT300®?

Wie gehst du durch dein Leben? Wie stehst du auf deinen Füßen? Unsere Füße tragen uns unser Leben lang, sie sind unsere Basis. Leider schenken wir ihnen oft zu wenig Beachtung.

„Wo drückt der Schuh?“ ist ein gängiger Satz, der nicht nur auf die Füße aufmerksam macht, sondern auch den Rest des Körpers und die Seele anspricht. Entdecke deine Füße neu:
Mit Wissen über die Anatomie des Fußes und achtsamen Übungen zur Stärkung deiner Füße und Verbesserung deiner Statik. Lerne Stress für die Füße zu vermeiden und tanke Energie, damit du weiterhin mit beiden Füßen fest im Leben stehen kannst.

Geeignet für jedes Alter, Vorkenntnisse nicht erforderlich.

Elke Jakobs:
hat 2017 die Yogalehrer-Ausbildung bei YogaYa gemacht und unterrichtet seitdem dort jeden zweiten Sonntag und außerdem in Hitdorf. Elke ist gern „zu Fuß“ unterwegs und findet es wichtig, die Freude an der Bewegung zu erhalten oder wiederzugewinnen. Gesunde Füße stehen deshalb ganz oben auf der täglichen „to-do“-Liste.

YogaYa - Die Akademie - Fort- und Weiterbildungen
Kategorie Specials Startseite, Specials

hat YogaYa zusammen mit Michael Wiese gegründet. Sie beschäftigt sich seit 2003 intensiv mit Yoga und hat ihre 500-stündige Ausbildung zur Yoga-Lehrerin bei Lord Vishnu's Couch (E-RYT 500) in Köln absolviert. Seit 2013 unterrichtet Claudia auch mit großer Begeisterung Aerial Swing Yoga. Aus Liebe zur Bewegung, zum Fließen und zur Musik hat Claudia außerdem eine Ausbildung zur Tanzpädagogin drangehängt.

Kommentar verfassen